FDP-HH-Mitte: Paket der Regierung zur Rente mit 63 verantwortungslos

Ewald Aukes

Der Kandidat für die Bezirksversammlung Ewald Aukes nannte das Rentenpaket der Bundesregierung, das noch diesen Monat vor der Wahl am 25.5. verabschiedet werden soll, einen einzigen Akt der Verantwortungslosigkeit. Die erfolgreichen Reformansätze der letzten Jahre würden nunmehr wieder kontakariert und einer bestimmten Wählergruppe ein verspätetes Osterei präsentiert. Zahlen müssen aber die nachfolgenden Generationen und das nicht zu knapp. Die Verbindlichkeiten in den Sozialsystemen werden mit einem Federstrich um 443 Milliarden Euro in die Höhe getrieben, nachhaltige Haushaltspolitik, die auch in Hamburg nach Meinung der SPD getrieben wird, sieht anders aus. Die CDU macht mit und legt mit der Mütterrente, bezahlt durch die Beiträge der Versicherten, noch eins drauf. Und europäische Reformpolitik, die von der schwarz-roten Bundesregierung immer von anderen Regierungen eingefordert wird,wird auch total unglaubwürdig. Man kann nicht vor Ort nachhaltige und kompetente und sparsame Ausgabenpolitik predigen und national den großen Ausgabehammer herausholen. Das spricht nicht für Seriösität und Zukunftsgestaltung. Daher müssen die SPDund die CDU in den Wahlen am 25.5. auf allen Ebenen einen gewaltigen Denkzettel bekommen. FDP wählen, das ist diesmal die Devise!!

Junge Gründer schaffen Arbeitsplätze und Wohlstand

Der Kandidat der FDP für die Bezirksversammlung Ewald Aukes verwies in einem Vortrag auf die wichtige Rolle, die junge Unternehmensgründer für unsere Wirtschaft haben. gerade die FDP wolle , insbesondere auch in Hamburg-Mitte mit entsprechenden Massnahmen ein Klima schaffen, in dem es jungen Menschen leichter fällt, sich in die Selbständigkeit zu begeben und dadurch neue innovative Arbeitsplätze zu schaffen. Man muss den Menschen die Angst in Sachen Unternehmensgründung nehmen und den Begriff Unternehmer nicht ständig verteufeln. Bürokratische Hindernisse müssen abgebaut werden, Förderung von guten Ideen und ein innovatives Umfeld müssen unterstützt werden. Das führt zu neuen Ideen, neuen Chancen, mehr Arbeit und mehr Wirtschaftskraft. Die FDP-MItte hat sich diesen Bereich auf die Fahnen geschrieben und will in der nächsten Bezirksversammlung diese Initiativen durchsetzen.