Die FDP-Hamburg-Mitte rüstet sich für die kommende Bürgerschaftswahl

Ewald Aukes

Die FDP-Hamburg-Mitte stellt fest, dass vieles schlechter im Bezirk läuft, seit sie nicht mehr Koalitionspartner der SPD ist. Servicequalität im bezirksamt ist wieder da, wo es vor dem Eintritt der FDP in die Koalition gewesen ist. Langwierige Verfahren, keine schnellen bürgerfreundlichen Entscheidungen, keine Servicequalität im Kundencenter HH-Mitte. Die Bürger müssen sich den Gegebenheiten der Bürokratie anpassen, obwohl umgekehrt ein Schuh daraus wird. Bis zu 6 Monate warten junge Selbständige auf ihre Gewerbeanmeldung, Termine für Ausweise und Führerscheine nur noch im Internet, alles dass führt zu Verdrossenheit und Abwenden von unserem Gemeinwesen. Wir Liberale haben in der tatsächlichen Arbeit und in unserem Programm zur Bezirkswahl 2014 bewiesen, dass für uns Bürgernähe und Servicequalität keine Sprechblasen, sondern tatsächlich eingeführt werden müssen. Wir Liberale verhindern, dass sich immer mehr Kaskomentalität ausbreitet, die unseren Staat und unsere Wirtschaft lähmen und uns zurückwerfen. Wir wollen eine florierende Wirtschaft, insbesondere im klein- und mittelständisch organisierten Gewerbe, damit Arbeitsplätze erhalten und neu geschaffen werden. Wir sind gegen den ausufernden Staat, der alles an sich zieht und besser machen will. Wir wollen den Grundsatz: Privat vor Staat in unserer Gesellschaft umsetzen. Also: Wer das will, wer wieder mehr Wind in den Segeln des Staates will, der muß dafür sorgen, dass die FDP dabei ist. Wir werden und wollen am 15.2.2015 wieder in die Bürgerschaft einziehen und all das umsetzen. daher sind Stimmen für die FDP besonders wichtig.

Ewald Aukes Kandidat für die Bürgerschaft und Spitzenkandidat in HH-Mitte für die FDP